Nasen- und Profilkorrekturen

Nasenkorrektur und Profilkorrekturen

Technik

Bei der Nasenkorrektur (Rhinoplastik, Chirurgie der Nase) werden u. a. Höckerbildungen, Breitnasen oder hängende Nasenspitzen korrigiert. Vor der Operation lässt sich das zu erwartende Ergebnis bezüglich Nasenspitze, Nasenrücken, Nasenflügel u.s.w. am Computer simulieren. Die Nasenkorrektur lässt sich mit der „offenen Technik“  präziser durchführen. Dabei werden die Weichteile über dem Nasenskelett abgehoben, so dass die Korrekturen im Bereiche Nasenspitze, Nasenrücken und im Naseninneren unter Sicht durchgeführt werden können. Gleichzeitig können – im Rahmen einer Profilkorrektur (s. Abb. 1 und 2) – auch Veränderungen am Kinn vorgenommen werden. Ist eine Atembehinderung vorhanden, kann diese bei der Nasenkorrektur mitkorrigiert werden (funktionelle Rhinoplastik). Die Operation wird in unserer Klinik ambulant in Narkose durchgeführt und dauert normalerweise 2 bis 3 Stunden.

Nachbehandlung

Im Anschluss an die Nasenkorrektur ist eventuell ein Nasengips während einer Woche notwendig. Die Arbeitsunfähigkeit beträgt 1 bis 2 Wochen.

 
Vereinbaren Sie jetzt einen Beratungstermin